normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
07842 1040
Link verschicken   Drucken
 

Beobachtung und Dokumentation der Bildungs- und Entwicklungsprozesse

Die Entwicklungsbeobachtung und deren Dokumentation werden im Orientierungsplan als sichtbarer Ausdruck des Bildungsverlaufs und der Bildungserfolge dargestellt. Eine fundierte Dokumentation, basierend auf systematischen Beobachtungen, ist Grundlage für Entwicklungsgespräche mit Eltern. Beobachten ist ein professionelles methodisches Handeln und heißt, etwas gezielt wahrzunehmen. Dabei ist es wichtig, die Wahrnehmung (sichtbares Verhalten, Situationsbeschreibung) von Interpretationen (Gefühle, vermutete Ursachen) zu trennen. Die Erzieher haben diesbezüglich Grundkenntnisse, durch Fortbildungen, Fachliteratur, Austausch im Team. Die Übung im systematischen und gezielten Wahrnehmen erreichen sie durch regelmäßige und gezielte Beobachtung, schriftliche Dokumentation und auch durch Selbstreflexion. In der Beobachtung der Kinder setzen unsere Erzieher an den Stärken der Kinder an. Die gewonnenen Erkenntnisse sind in der Planung der pädagogischen Arbeit sehr wichtig. Sie sind Grundlage für den Austausch im Team, für Gespräche mit Eltern, für die Kooperation mit externem Fachpersonal und für die Kooperationslehrerin.

 

Beobachtungsinstrumente

 

  • Ravensburger Bogen zur Entwicklungsbeobachtung sind Beobachtungsbögen für verschiedene Entwicklungsfelder, die die Beobachtungen auf einer Skala durch Ankreuzen dokumentieren.

  • Leuvener Engagiertheitsskala ist eine Tabelle, die individuelle Lerngeschichten und Bildungsthemen der Kinder transparent machen. Diese Skala ist für die Findung neuer spezifischer Bildungsimpulse wichtig, da sie die Signale und Merkmale des Wohlbefindens und die Engagiertheit der Kinder aufzeigt.

  • Situationsbeobachtungen sind spontane und gezielte Beobachtungen, die formlos dokumentiert werden. Sie werden bei Bedarf, wenn die Situation es verlangt, aber auch bei besonders auffälligen Kindern geführt.

  • Beobachtungen im Team ist ein offener Austausch über einzelne Kinder, bei dem jedes Teammitglied aussagekräftige Beobachtungsergebnisse mitbringt und somit die notwendige Distanz, die Objektivität und ein besseres Verstehen der Zusammenhänge in der gezielten Beobachtung verschafft.

   

Arten der Dokumentation  

 

  • Dokumentation der Situationsbeobachtungen ist eine formlose schriftliche Festhaltung des spontan Beobachteten und wird als Anhang dem Ravensburger Beobachtungsbogen beigelegt.

  • Portfolio ist das Bildungsbuch des Kindes, das einen individuellen Charakter hat und für Kind und Familie jederzeit zugänglich ist. Die Sammlung von verschiedenen Entwicklungs- und Bildungsdokumentationen wird genutzt, um ein gemeinsames Verständnis vom Lernen des Kindes zu bekommen und es macht uns auf die Stärken und Wege des Kindes aufmerksam.

 
Kath. Kindergarten St. Josef
Schulstr. 30
77876 Kappelrodeck

Tel.:

Fax.:

Email:

078 42 / 10 40

078 42 / 99 58 29

 
 
 
Regelgruppe (RG):

Mo – Do

 

Fr 

08:00 Uhr – 12:30 Uhr

14:00 Uhr – 16:30 Uhr

08:00 Uhr – 12:30 Uhr

Verlängerte Öffnungszeit (VÖ):
Mo – Fr 07:30 Uhr – 14:00 Uhr